2 Gedanken zu „1. Ist Weimar eigentlich eine Bachstadt?“

  1. Weimar ist natürlich nicht in dem Sinne eine Bachstadt, wie Marbach eine Schillerstadt ist. In Weimar haben viele Größen gewirkt: Cranach, Wieland, Herder, Goethe, Schiller, Zelter, Liszt etc.

    Richtig finde ich: Die Original-Kellergewölbe eines Hauses, in dem ein weltweit anerkannter und beliebter Komponist gelebt hat, sollten nicht unter einem tristen Parkplatz verschwunden bleiben, sondern freigelegt werden. Das darauf zu errichtende Bachhaus sollte als Ort zum Gedenken und Musizieren dienen.

  2. Weimar ist für mich schon eine Bachstadt. Bach lebte von 1708 bis 1717 in Weimar und reifte dort als Komponist. Er wäre sicherlich auch länger in Weimar geblieben, wenn ihn der dortige Hofherr Wilhelm Ernst zum Hofkomponisten befördert hätte. Da dieser aber Bach ablehnte war er gezwungen Weimar zu verlassen. Schade…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.