Prof. Myriam Eichberger

Prof. Myriam Eichberger studierte Blockflöte an der Staat­lichen Musik­hoch­schule Karlsruhe, als DAAD Stipendiatin an der Schola Cantorum Basi­liensis sowie am Koninklijk Conser­vatorium in Den Haag. Eine inter­natio­nale Konzert­tätigkeit führte sie als Solistin mit Orchester in Musik­zentren des In- und Aus­landes, Auf­tritte bei inter­nationalen Festivals, TV Produk­tionen, z.B. bei der ARD im Küns­tler­por­trait: „Musik­streif­züge- Virtu­ose Block­flöte“, Aus­lands­tour­neen in Zusam­men­arbeit mit dem Goethe-Institut sowie Schall­platten- und CD-Pro­duk­tio­nen bei EMI-Elec­trola, ambitus und Capriccio runden die künst­lerischen Aktivi­täten ab.

Seit 1995 lehrt Myriam Eichberger im Rahmen einer Professur an der Hoch­schule für Musik FRANZ LISZT Weimar. In dieser Funktion leitete sie Projekte mit Musik des 16. Bis 18. sowie des 20. Jahr­hunderts und bildete mehrfach internationale Preisträger aus.

Darüber hinaus engagiert sie sich dafür, in Thüringen eine Infrastruktur Alter Musik zu kreieren. In diesem Kontext arbeitete sie zehn Jahre mit im Team des Festivals Alte Musik in Thüringen „Güldener Herbst“. Seit der Gründung ist sie Vorsitzende von „Bach in Weimar“, seit 2008 leitet sie die BACH BIENNALE WEIMAR, sowie seit 2012 die Bachbiennale für Kinder: KIBA

Sie lebt in Weimar und Florenz.